Kopfzeile

Inhalt

Neues aus dem Rathaus: Info Covid-19-Kernstab

4. Juni 2021

Informationen Covid-19-Kernstab

Diverse Erleichterungen seit dieser Woche
Am vergangenen Montag erfolgten diverse Lockerungen von Coronamassnahmen. Damit wurde auf die verbesserte epidemiologische Lage in der Schweiz reagiert. Der Covid-19-Kernstab möchte jedoch darauf hinweisen, dass trotz positiver Zahlen die generellen Schutzmassnahmen, wie ein ausreichender Sicherheitsabstand und das Tragen von Masken, weiterhin eingehalten werden müssen.

Seit Montag dürfen Restaurants ihre Innenräume wieder öffnen, an Tischen sind maximal vier Personen zugelassen, auf Terrassen sind Sechsertische erlaubt. Die Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr wurde aufgehoben und am Tisch muss keine Maske getragen werden.

Auch Mannschaftssport wird wieder möglich sein. Neu dürfen im Amateurbereich maximal 50 statt 15 Personen gemeinsam Sport treiben. Publikum ist zugelassen. Wettkämpfe von Mannschaftssportarten sind allerdings nur draussen erlaubt.

Für Veranstaltungen mit Publikum gilt neu in Innenräumen eine Limite von 100 anstatt 50 Personen und draussen von 300 statt 100 Personen. Neu darf die Hälfte der Raumkapazität genutzt werden statt wie bisher bloss ein Drittel. Veranstaltungen ohne Publikum, wie Vereinsanlässe oder Führungen, sollen innen und aussen mit maximal 50 statt wie bisher 15 Personen möglich sein. Dies gilt auch für private Anlässe wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern, die nicht in den eigenen privaten Räumlichkeiten stattfinden.

Das Freibad in Klosters ist seit dem 28. Mai 2021 wieder geöffnet. Es gilt eine maximale Besucherzahl von 400 Personen. Eine vorgängige Anmeldung ist nicht notwendig. Eine wesentliche Erleichterung tritt auch an den Klosterser Schulen in Kraft: Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe entfällt. Gewährt wird diese Erleichterung, weil an den Klosterser Schulen regelmässig getestet wird.

Es wird fleissig geimpft
Das Impfen in den entsprechenden Zentren geht unvermindert weiter. Ab dem 1. Juni können sich alle Personen über 16 Jahren zu einen Impftermin anmelden. Die Zuweisung der Termine erfolgt weiterhin durch den Kanton. Für eine erfolgreiche Bekämpfung der Covid-19-Pandemie wird entscheidend sein, dass sich möglichst viele Personen impfen lassen.

Bleiben Sie gesund, Ihr Covid-19-Kernstab

  • Drucken